biw Logo
  Aktuell – Im biw-Schaukasten  

Aktuell –
Im biw-Schaukasten

Ortsumgehung W4

Entwicklungskonzept –
Unser Dorf hat Zukunft

Aus der Ortsgeschichte
von Weiher

Steinbruch Mackenheim

Über die biw Ziele Spenden/Mitglied

Links/Impressum Pressearchiv Flyer, Drucksachen

 

Gravierender Fehler bei der Variantenentscheidung zur B 38 a Ortsumgehung

BUND und BIW: Hessen Mobil hat für W4 Autobahntunnel berechnet

Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für Baubetrieb und Bauwirtschaft, der im Auftrag der BIW bereits die Kosten für die W4 und die O2 ermittelt hatte, hat nun die Berechnungen von Hessen Mobil für die Variante W4 unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist für die Straßenplaner alles andere als schmeichelhaft.

Lesen Sie das Gutachten und überzeugen Sie sich selbst!


Thema: Steinbrucherweiterung/Vertiefung Mackenheim

Die Bürgerinitiativen von Vöckelsbach und Weiher veröffentlichen hier den gemeinsamen offenen Brief an Bürgermeister Helmstädter, die Gemeindevertretung und den Gemeindevorstand von Mörlenbach.


offener Brief

ergänzende und ausführliche Stellungnahme zu Korrespondenzen zwischen der Gemeinde Mörlenbach, Regierungspräsidium Darmstadt und Rechtsanwalt Dr. Berghäuser

Offener_Brief_BIs_an_Bgm_Helmstaedter_Steibrucherweiterung_160530


biw stellt die Gutachten zu den Kosten von Tunneltrasse W4 und zur Ostumgehung O2 der Öffentlichkeit zur Verfügung

In gleicher Weise wie der öffentlich bestellte und vereidigten Sachverständige bereits ein Gutachten zur W4 erstellt hat, wurden durch ihn nun die Kosten der O2 geprüft und ebenfalls ein Gutachten erstellt: Gutachten zur O2.
Dieses Gutachten zur O2 bestätigt und belegt erneut das Ergebnis:

Tunnel W4 deutlich kostengünstiger
als Brückentrasse O2

Kosten O2: mindestens 112 Mio. €
(Kosten für die Flurbereinigung und ggf. Lärmschutz sind darin noch nicht berücksichtigt)

Kosten W4: maximal 61 Mio. €
(bei Ausnutzung der vom Gutachter angegebenen Einsparpotentiale ist die W4 sogar für 52 Mio. € realisierbar)


Um die von Hessen Mobil angegebenen Schätzkosten für die Variante W4 überprüfen zu lassen, haben die Kläger bei einem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen ein Gutachten zur W4 in Auftrag gegeben, das zu folgendem Ergebnis kommt:

Tunnel W4 deutlich kostengünstiger
als Brückentrasse O2

Lesen Sie hierzu den biw-Flyer

W4 guenstiger

biw: Damit ist das Kostenargument, das Hessen Mobil immer wieder gegen die W4 ins Feld geführt hat, vom Tisch. Deutlich wird damit aber auch, dass die Straßenplaner in der Vergangenheit die politischen Entscheidungsträger mit falschen Zahlen manipuliert und damit die Entscheidungsfindung zugunsten der Variante O2 einseitig beeinflusst haben.

Das komplette Kosten-Gutachten zur Tunneltrasse W4
des öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen
können Sie hier nachlesen.


Weihnachten2015


Nibelungenland

Liebe Freunde und Förderer, Liebhaber der herrlichen Odenwaldlandschaft und alle,
die wissen, dass die Ortsumgehung von Mörlenbach auch viel besser gebaut werden könnte:
mit der zukunftsgerechten Tunnellösung W4!

Dem hessischen Verwaltungsgerichtshof in Kassel liegt die Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss der Variante O2 vor.
Die Bürgerinitiative Weiher (biw) unterstütz die Kläger z.B. mit der Finanzierung von Gutachten.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende


Fastnacht 2015,
ein Jahr nach der Planfeststellung der B38a O2 – und nun das?!

Meister für den Tunnel

Wir unterstützen die Kläger gegen den Planfeststellungsbeschluss.
Helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende.

... und: wir bleiben dran
Danke!


Frohe Weihnachten und alles Gute in 2015!!

frohe Weihnachten


Die Wahrheit kommt ans Licht!

Bundesverkehrsminister bestätigt starke Verkehrsströme
aus dem Überwald bei Realisierung der O2

Ignoranz

Wir unterstützen die Kläger gegen den Planfeststellungsbeschluss.
Helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende.
Danke!


Wir bleiben dran!

Vandalismus

Bitte unterstützen auch Sie unser Engagement mit Ihrer Spende.
Danke!


Es geht los!

Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss B38 a Variante O2
Naturschutzverbände, Landwirte und Bürgerinitiative Weiher biw in einem Boot

Am 3.5.2014 wurde im Rahmen eines Pressetermins die Entscheidung zur Klage bekannt gegeben.
Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung


Wir bleiben dran und informieren Sie!

Bitte unterstützen auch Sie unser Engagement mit Ihrer Spende.
Danke!

Odenwaldlaermhoelle

Für eine vergrößerte Darstellung als pdf, bitte in die Abbildung klicken


„Weihnachtsgrüße“
Der schon im September abgewählte Verkehrsminister Florian Rentsch (FDP) hat jetzt, bevor die neue schwarz/grüne Landesregierung im Amt ist, mit seiner Unterschrift zum Planfeststellungsbeschluss (Ortsumgehung B38a/O2) noch schnell Fakten geschaffen.

Die gerichtliche Auseinandersetzung ist nun unvermeidbar.

Die veraltete Planung der B38a Ostumgehung war bereits in den 1970er Jahren als zu teuer verworfen worden, ist in den 1980er Jahren schon einmal gerichtlich gescheitert und soll nun zum Nachteil von Landwirtschaft, Natur und den Menschen im Weiherer Tal durchgedrückt werden.

Am 12. Januar 2014 soll im Mörlenbacher Bürgerhaus der Planfeststellungsbescheid für die B38a/O2 übergeben werden.
Die biw wird bei der darauf folgenden Klage gegen den Planfeststellungsbescheid die Verbände und Privatkläger unterstützen.

Bitte unterstützen auch Sie unser Engagement mit Ihrer Spende.
Danke!

Weihnachtsgruesse

 


Wahlkampfgetöse!

Wahlkampfgetoese

(auf das Bild klicken, für vergrößerte Darstellung)

Die Berichterstattung der OZ (18.9.2013) bläst die Probebohrungen zum quasi Baubeginn der B38a/O2 auf.
Mit dem Ziel Wahlerfolg zu erzwingen.
Der Aktionsplan dafür liegt schon seit dem 8.1.2011 vor.


Bilder sagen mehr als Worte!

Talbruecke

So soll laut Planungsunterlagen die B38a/O2 Trasse ins Weiherer Tal gebaut werden.

Direkt vor dem Langklingerhof (im Bild links unten) würde ein Damm aufgeschüttet. Mit Abraummaterial des Straßenbaus würde das gesamte Gelände direkt vor dem Wohngebiet Römer verfüllt. Der Tunneleingang läge knapp vor dem heutigen Höhenweg, der zum Grillplatz führt. Schallschutzmaßnahmen entlang der Trasse sind nicht vorgesehen. Die Lärmbelastung sei berechnet und würde die Grenzwerte einhalten, sodass kein Schallschutz notwendig sei.

Anwohner in Weiher wissen jedoch aus eigener Erfahrung, wie deutlich hörbar z.B. Musik vom Grillplatz in Mörlenbach zu vernehmen ist.

Wir bitten Sie um Unterstützung bei unserer Engagement zum Erhalt von Lebensqualität und Umwelt !

 


Wir danken herzlich der Odenwälder Zeitung für die inspirierende Schlagzeile!

Schaukasten

 


Brief an Staatsminister Florian Rentsch:
Tunnel ermöglicht Win-Win Lösung für Mensch und Natur

In Mörlenbach und in Reichenschwand in Mittelfranken gleicht sich die Situation, deshalb haben die biw, der Langklingerhof und der BUND eine Brief an Staatsminister Florian Rentsch geschickt:

Brief an Staatsminister Florian Rentsch
und hier die Antwort des Ministers:
Antwort von Staatsminister Florian Rentsch

Unter dem Begriff: B14 Reichenschwand findet man hierzu auch interesssante Informationen im Internet z.B.
http://www.henfenfeld.de/Aktuell/hersbrucker_zeitung_am_27_09_1.html


Hier können Sie die Streckenbauwerke der geplanten B38/O2 in einer Bildergalerie ansehen:

Trassentoubilder


Einladung zur geführten Trassentour
am 30. 9.2012, um 15:30 Uhr, ab Lanklingerhof

MaerchenMaerchen

 


Fast vergessene Lebensqualität!

Maerchen


Die Ortsumgehung von Mörlenbach sollte als Umgehungsstraße die Mörlenbacher Ortsmitte vom Verkehr entlasten.
Mittlerweile wird kein Hehl mehr daraus gemacht, dass es eigentlich eine Erschließungsstraße für den Überwald werden soll:
Wir sind doch nicht blöd


Schaukasten

 


Wichtige Information!

Gerüchte, der Steinbruch Mackenheim würde bald schließen, stimmen nicht!
Steinbruch stellt Änderungsantrag auf Vertiefung und Verfüllung beim Regierungspräsidium in Darmstadt.

Dazu fand am Do. 21.1.2016 eine gemeinsame Ortsbeiratssitzung der Ortsbeiräte von Weiher und Vöckelsbach in der Sport und Kulturhalle Weiher statt.

Weitere Info auf der Seite:
Steinbruch Mackenheim


Beachten Sie auch unsere aktuellen Pressemitteilungen:
Pressearchiv



Achtung

Liebe Freunde und Mitglieder

bitte beachten Sie
die neuen Bankdaten:

Bank: Sparkasse Starkenburg
Iban: DE17 50951469 0008052706
BIC: HELADEF1HEP

Kto.-Nr.: 8052706
BLZ: 509 514 69

Weitere Informationen
finden Sie unter
Spenden/Mitglied